Das Weiterbildungsinstitut des Lern-Planeten

Systemisch-interkultureller Therapeut

Die berufsbegleitende Aufbauweiterbildung richtet sich an Teilnehmer*innen, die bereits eine Weiterbildung in Systemischer Beratung abgeschlossen haben.
Sie umfasst insgesamt 360 Unterrichtseinheiten, aufgeteilt in:

• Theorie und Methodik 110 UE
• Selbsterfahrung 50 UE
• Supervision 50 UE
• Intervision/Peer-Gruppe 20 UE
• Therapeutische Praxis/Beratungspraxis 130 UE
• Einen schriftlich dokumentierten, abgeschlossenen therapeutischen Beratungsprozess
• Abschlusskolloquium, inklusive schriftlicher Abschlussarbeit

Nach Abschluss erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat des SIK über die erbrachten Leistungen. Mit diesem Zertifikat und der Erfüllung aller Bedingungen kann das DGSF Zertifikat

 

Eingangsvoraussetzungen für den Systemisch-interkulturellen Therapeut sind:

  1. Zugang A)
    – Hochschulabschluss mit sozial-humanwissenschaftlicher Ausrichtung und psychosoziale Praxiserfahrungen
    oder
    Zugang B) – ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung) – und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen Bereich – und zusätzlich eine abgeschlossenen beraterische oder therapeutische Aus/Weiterbildung im Umfang von mind. 200 UE
    oder
    – ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung)
    – und mind. 3-jährige beraterische und/oder therapeutische Berufstätigkeit im klinischen Kontext oder im Bereich Therapie/Familientherapie
  2. Möglichkeit zur Umsetzung Systemischer Therapie/Familientherapie und/ oder Systemischer Beratung während der Weiterbildung

 

Block 1

Fr. 21.02. - So. 23.02.2025 (40 UE)

Einführung in Theorie und Methodik der systemisch-interkulturellen Therapie, Systemische Diagnostik, Sprache des Therapeuten im interkulturellen Kontext, Unterschied zwischen Beratung und Therapie, u. v. m

Block 2

Fr. 09.05. - So. 11.05.2025 (30 UE)

Therapeutische Interventionen, Therapieverhalten in anderen Kulturen, Systemische Therapieschulen, Autoorganisation und Steuerung, u. v. m

Block 3

Fr. 26.09. - So. 28.09.2025 (30 UE)

Skulpturen im therapeutischen Kontext, Therapie mit Einzelnen, Paartherapie, Sexualität, Arbeit mit hochstrittigen Eltern, Räume und Grenzen, u. v. m.

Block 4

Fr. 05.12. - So. 07.12.2025 (30 UE)

Familien und Systeme mit Übergriffdynamik, Psychosomatische Systeme, Suchtsysteme, Psychiatrische Phänomene, u. v. m.

Block 5

Do.05.03. - So. 08.03.2026 (40 UE)

Positionierungen von Themen, Krankheit und Veränderung, Trauer und Abschied in unterschiedlichen Kulturen, Beendigung von Therapie und Kolloquium, u. v. m.

 

Zielgruppe:

Zugelassen sind Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Dipl.-Pädagog*innen, Dipl.-Psycholog*innen, Ärzt*innen, Lehrer*innen und Fachkräfte mit vergleichbarer Ausbildung, Erzieher*innen mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung oder einer Berufstätigkeit, die soziale und methodische Kompetenzen für Beratungs- und Führungsaufgaben erfordert mit abgeschlossener Weiterbildung als systemische Berater*in.

 

Termine:
21.02.2025-08.03.2026,
09:00 bis 18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Wiesbaden
Leitung:
Andreas Zech
Kosten:
3000,- € (12 x 250,- €)
Förderung:
Über das Bundesministerium für Bildung und Forschung:
Über die Bildungsprämie ist eine Förderung von 500,- € möglich.
mehr zum Förderangebot.

Dozent

Zech
Leitung
Diplom Sozialpädagoge (FH), Systemischer Berater (DGSF),
Systemischer Supervisor (DGSF), Systemischer Coach (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung i.W. (DGSF).

Anmeldeformular

Wenn Sie sich für die berufsbegleitende Weiterbildung Systemisch-interkultureller Therapeut anmelden möchten, füllen Sie einfach dieses Formular aus, und unsere Mitarbeiter werden sich in Kürze bei Ihnen melden.